Meilenstein «Zwei Jahre vor dem ESAF» und Königspartnerschaft mit Feldschlösschen

28. August 2020

Zwei Jahre vor dem ESAF Pratteln im Baselbiet (26. bis 28. August 2022) ist Feldschlösschen zum Kreis der Königspartner hinzugestossen. Das OK freut sich über das Rheinfelder Unternehmen, das nicht nur in aller Munde ist, sondern auch die Erfahrung aus bisher fünf Teilnahmen am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) in die Kooperation einbringt. Der Vertrags­ab­schluss trifft zeitlich mit der Phase der Detailplanung der Organisation und der Präsentation des Festplakats zusammen.    

Wenige Kilometer vom Festgelände entfernt ist Feldschlösschen in seinem markanten Brau­schloss domizi­liert. Seit über 140 Jahren ist die Brauerei dem Standort Rheinfelden (AG) treu. Die alkohol­haltigen und die immer beliebteren alkoholfreien Biere werden eine sehr kurze Anreise an das ESAF Pratteln im Baselbiet haben. Rund 200‘000 Liter Bier werden durch­schnitt­lich an einem ESAF konsumiert, was in der Eventlandschaft einem Rekordwert ent­spricht. Vertrags­bestandteil ist zudem die Getränkelogistik mit der Anlie­ferung an verschiedene Punkte im Fest­gelände und der Feinverteilung an die Gastronomie und Verkaufs­punkte.

Mit Umsatz allein lässt sich die Partnerschaft allerdings nicht begründen, wie CEO Thomas Amstutz betont: «Unser langjähriges Engagement in der nationalen und regionalen Schwingszene hat ganz viel mit Leidenschaft zu tun. Jedes Eidgenössische Schwing- und Älplerfest hat seinen eigenen Charakter und ist für unser Team ein spezieller Reiz. Wir stellen dem ESAF Pratteln im Baselbiet gerne die Marke Feldschlösschen und unsere logistische Kompetenz, aber auch ESAF-Erfahrung und Herzblut zur Verfügung.»

«Feldschlösschen ist von einem ESAF kaum wegzudenken», führt OK-Präsident Thomas Weber aus. «Und dies nicht nur vordergründig: Schwingfest und Bier – das passt einfach zusammen. Ebenso wichtig ist für uns ein Partner, der die richtigen Getränke in enormer Gesamtmenge zur richtigen Zeit in der richtigen Qualität verfügbar macht. Dass dies ein Player mit starken Wurzeln in unserer Region bewerk­stelligen kann, ist für uns ein grosses Plus der Partnerschaft mit Feldschlösschen.»

Festplakat als Handwerkskunst
Der Countdown für das ESAF Pratteln im Baselbiet läuft. Zwei Jahre vor dem Festsonntag
ist beim Festgelände in Pratteln eine Uhr in Betrieb gesetzt worden, die am Festsams­tag,
27. August 2022 um 8 Uhr auf null stehen wird.

Zeitgleich mit dem Start der Countdown-Clock von Tissot, dem offiziellen Uhrenpartner des ESAF Pratteln im Baselbiet, präsentierte das ESAF Pratteln im Baselbiet sein Festplakat. Es hat in der Schwingszene eine hohe Bedeutung und wird die Athleten als Motivations­faktor durch ihre Trainingsstunden im Schwingkeller begleiten. In Szene gesetzt wird das Riemensticken, wie es dereinst auch im Ga­bentempel auf den Riemen von Glocken und Trei­cheln zu sehen sein wird. Passend zum Logo zieren Eichenblättern und Eicheln den Schriftzug. Die beiden Baselbieter Schwin­ger Erb Roger und Brun Samuel zeigen einen Kurz mit Kreuzgriff. Im Origi­nal misst das Plakat ca. 40 x 60 Zentimeter, ist aus festem Rindsleder statt aus Papier und von Sattler Paul Eggimann gefertigt worden. In aufwän­diger Handarbeit hat er ein Sujet des Grafi­kers Ro­land (Rolli) Hess Stich für Stich umgesetzt. Über diese traditionelle Handwerks­kunst öffnet das OK ESAF Pratteln im Baselbiet den Blick auf die reichhaltige Schweizer Kultur, die ein «Eidgenössisches» prägt.

Camping und Zeltplatz bereit zur Buchung
Für Festbesucherinnen und -besucher, die mit ihrem eigenen Dach über dem Kopf nach Pratteln reisen, stehen Stellplätze mit unterschiedlicher Infrastruktur zur Verfügung. Sie teilen sich auf Areale an der Ergolz unmittelbar beim Festgelände und etwas weiter entfernt in der Ebene von Salina Raurica zwischen Autobahn und Rhein auf. Die meisten Übernachtungs­preise sind identisch mit früheren Eidgenössischen Schwing- und Älplerfesten. Einzelne Plätze bieten zusätzliche Dienstleistungen, zum Beispiel eine Stromversorgung. Die Reservationen gelten einheitlich für einen Zeitraum zwischen Donnerstag Nachmittag und Montag Vormittag, unabhängig von der effektiven Dauer der Belegung. Die Buchungsangebote sind ab 1. Sep­tember 2020 über esaf2022.ch/uebernachten erreichbar.

Mitten in der Detailplanung
Die Corona-Pandemie hat etliche Präsenzen des OK an Frühlings- und Sommeranlässen ver­unmöglicht. Auf aktuell noch unbestimmte Zeit muss auch die Munitaufe verschoben werden. Hinter den Kulissen werden die Arbeiten jedoch wie geplant vorangetrieben. Bis zum Jahres­ende läuft die Phase der Grobplanung, in der immer mehr Einzelfragen Beschlussreife erlan­gen. So wird in Kaiser­augst eine grosse Parkzone entstehen, teilweise unter Nutzung beste­hender Parkhäuser und mit einer Shuttle-Anbindung zu einem temporären Busbahnhof beim Kreisel der A22 neben dem Festgelände. Alle Arena-Tickets beinhalten die Nutzung des öffentlichen Verkehrs inkl. Shuttle-Service. Veloabstellplätze wird es in unmittelbarer Nähe zum Festgelände geben, dessen Raum­aufteilung mittlerweile definiert ist. Wer bereits freitags in Pratteln ist, wird im Rahmen des Festumzugs auch den historischen Teil von Pratteln kennen­lernen können. Einer der Fix­punkte für alle Gäste wird der Gaben­tempel zwischen Festmeile und Festgelände sein. West­lich der Bahnlinie ist zudem eine Zone für Familien und allenfalls auch ältere Menschen vorge­sehen. In dieser können sie ausserhalb der wirbligen Hektik des ESAF verweilen und am Samstag und Sonntag die SRF-Live-Übertragung auf einem Screen mitverfolgen.



Video

zu den Downloads