«ESAF erläbe» – neugierig aufs Festgelände?

24. September 2020
«ESAF erläbe» – neugierig aufs Festgelände?, Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest Pratteln im Baselbiet | ESAF 2022

Am Wochenende vom 26. bis 28. August 2022 werden bis zu 400‘000 Besucherinnen und Besucher am ESAF Pratteln im Baselbiet erwartet. Aber wo genau liegt das Festgelände? Wo wird der König die Arme in die Höhe recken? Wo gönnen sich die Besucherinnen und Besucher eine Mütze Schlaf im Zelt? Und wo startet der Festumzug? Mit dem Projekt «ESAF erläbe» stellen OK-Mitglieder verschiedene Stationen des Festwochenendes vor. Erlebbar vor Ort direkt auf dem Areal und digital via esaf2022.ch.

Acht Plakate, acht Videos verteilt auf acht Standorte auf dem Festgelände des ESAF Pratteln im Baselbiet. Das ist «ESAF erläbe». Ein Projekt, das den Ort des Geschehens greifbar werden lässt. Jede und jeder kann sich ein Bild verschaffen – entweder in den Gemeinden Pratteln und Giebenach oder vom PC und Smartphone aus. Heute Landwirt­schaft, in weniger als zwei Jahren eine Arena, ein Gabentempel, ein Festzelt oder das Spielfeld der Hornusserinnen und Hornusser. Heute eine stark genutzte Verkehrsroute, Ende August 2022 eine Flaniermeile oder ein Abschnitt des Festumzugs.

Auf dem Festgelände sind Plakate platziert. Mit Hilfe von QR-Codes können die Auftakt­videos auf dem Sonntagsspaziergang oder Schulausflug via Smartphone abgerufen werden. Oder lieber die gemütliche Variante zu Hause vor dem Bildschirm? Kein Problem. Alle Unterlagen sind auf esaf2022.ch direkt auf der Startseite aufgeschaltet. «ESAF erläbe» wird sukzessive um weitere Themen erweitert und soll ein lebendiges Gefäss für Inhalte zum ESAF Pratteln im Baselbiet sein. Oder wie OK-Präsident Thomas Weber in einem der Videos meint: «Wir setzen alles daran, damit Sie ein unvergessliches ESAF Pratteln im Baselbiet erleben werden».

Hier gehts zum interaktiven Festplan.

Impressionen zum Projekt "ESAF erläbe"

Diesen Beitrag teilen